Eminem antwortet auf MGKs Diss-Track „Rap Devil“

Inhalt

Eminem antwortet auf MGKs Diss-Track „Rap Devil“ Eminem antwortet in einem Interview mit Sway auf den Diss-Track „Rap Devil“ von Machine Gun Kelly. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was Eminem über den Track und seine Gedanken zur Fehde zu sagen hatte.

In einem Interview mit Sway antwortete Eminem auf den Diss-Track „Rap Devil“ von Machine Gun Kelly. Die Fehde zwischen den beiden Rappern dauert seit 2018 an und Eminem hatte endlich die Chance, auf den Diss-Track von MGK zu reagieren. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was Eminem über den Track und seine Gedanken zur Fehde zu sagen hatte.

Eminem reagierte kürzlich auf Machine Gun Kellys Diss-Track „Rap Devil“ mit seinem eigenen Diss-Track „Killshot“. Der Track wurde am 14. September 2018 veröffentlicht und wurde von den Fans mit großer Vorfreude aufgenommen. In dem Track antwortet Eminem auf die Anschuldigungen und Beleidigungen von MGK mit seinen eigenen witzigen und schneidenden Texten. Der Track wurde für sein cleveres Wortspiel und Eminems Fähigkeit gelobt, im Rap-Spiel relevant zu bleiben. Die Fans haben gespannt auf Eminems Antwort auf den Diss-Track von MGK gewartet und „Killshot“ hat definitiv geliefert. Besuche die Bedeutung von betti Und wilde gedanken texte um den Track besser zu verstehen.

eminem sway interview joe budden mgk

Hintergrund der Fehde

Die Fehde zwischen Eminem und Machine Gun Kelly begann 2018, als MGK über Eminems Tochter Hailie twitterte. Eminem antwortete mit einem Diss-Track namens „Killshot“ und MGK antwortete mit „Rap Devil“. Im Interview mit Sway hatte Eminem endlich die Chance, auf den Diss-Track von MGK zu antworten.

Eminems Antwort auf „Rap Devil“

In dem Interview sagte Eminem, dass er den Diss-Track von MGK für „erbärmlich“ hielt. Er sagte, dass er etwas Kreativeres erwartet habe und dass er von der Strecke enttäuscht sei. Er sagte auch, dass er überrascht war, dass MGK den Track so schnell herausbringen konnte, da er erst wenige Tage vor der Veröffentlichung des Tracks von der Fehde gehört hatte.

Eminems Gedanken über die Fehde

Eminem sagte, dass er keine Fehde mit MGK beginnen wollte, sondern dass er das Gefühl habe, auf den Diss-Track reagieren zu müssen. Er sagte, dass er die Fehde nicht weiter eskalieren wolle und dass er damit fertig sei. Er sagte auch, dass er keine weiteren Beefs mit anderen Rappern anfangen wolle.

Eminems Rat an MGK

Eminem sagte, er habe einige Ratschläge für MGK. Er sagte, dass MGK sich auf seine eigene Karriere konzentrieren und sich nicht darum kümmern sollte, was andere Leute tun. Er sagte, dass MGK sich darauf konzentrieren sollte, gute Musik zu machen und sich nicht darum zu kümmern, was andere Leute über ihn sagen.

Abschluss

Im Interview mit Sway antwortete Eminem auf den Diss-Track „Rap Devil“ von Machine Gun Kelly. Er sagte, dass er den Track „erbärmlich“ fand und etwas kreativeres erwartete. Er sagte auch, dass er keine weiteren Beefs mit anderen Rappern anfangen wolle und dass er einige Ratschläge für MGK habe. Er sagte, dass MGK sich auf seine eigene Karriere konzentrieren und sich nicht darum kümmern sollte, was andere Leute tun.

FAQ

  • Q: Worum geht es in der Fehde zwischen Eminem und Machine Gun Kelly?
    A: Die Fehde zwischen Eminem und Machine Gun Kelly begann 2018, als MGK über Eminems Tochter Hailie twitterte. Eminem antwortete mit einem Diss-Track namens „Killshot“ und MGK antwortete mit „Rap Devil“.
  • Q: Was hat Eminem über den Diss-Track von MGK gesagt?
    A: In dem Interview sagte Eminem, dass er den Diss-Track von MGK für „erbärmlich“ hielt. Er sagte, dass er etwas Kreativeres erwartet habe und dass er von der Strecke enttäuscht sei.
  • Q: Was war Eminems Rat an MGK?
    A: Eminem sagte, dass MGK sich auf seine eigene Karriere konzentrieren und sich nicht darum kümmern sollte, was andere Leute tun. Er sagte, dass MGK sich darauf konzentrieren sollte, gute Musik zu machen und sich nicht darum zu kümmern, was andere Leute über ihn sagen.

Zeitleiste der Fehde

Datum Fall
2018 MGK twittert über Eminems Tochter Hailie
2018 Eminem antwortet mit einem Diss-Track namens „Killshot“
2018 MGK antwortet mit „Rap Devil“
2019 Eminem antwortet in einem Interview mit Sway auf „Rap Devil“.

Die Fehde zwischen Eminem und Machine Gun Kelly dauert seit 2018 an. In einem Interview mit Sway hatte Eminem endlich die Chance, auf MGKs Diss-Track „Rap Devil“ zu antworten. Er sagte, dass er den Track „erbärmlich“ fand und etwas kreativeres erwartete. Er sagte auch, dass er keine weiteren Beefs mit anderen Rappern anfangen wolle und dass er einige Ratschläge für MGK habe. Er sagte, dass MGK sich auf seine eigene Karriere konzentrieren und sich nicht darum kümmern sollte, was andere Leute tun. Weitere Informationen zur Fehde zwischen Eminem und Machine Gun Kelly finden Sie unter Schauen Sie sich diesen Artikel von Rolling Stone an oder dieser Artikel von Vulture .

Jonas Brothers covern Lewis Capaldis „Someone You Loved“ in der BBC Live Lounge

Jonas Brothers covern Lewis Capaldis „Someone You Loved“ in der BBC Live Lounge

Die Aufführung von „Someone You Loved“ durch die Jonas Brothers war eine wunderschöne Interpretation des Songs. Die Harmonien der Brüder waren genau richtig, und ihre Darbietung war voller Emotionen. Die Aufführung war ein großer Erfolg bei den Fans, die die Brüder für ihre wunderschöne Wiedergabe des Songs lobten.

Weiterlesen
LISA – GELD | Songtext Bedeutung & Song Review

LISA – GELD | Songtext Bedeutung & Song Review

LISAs neue Single „MONEY“ ist eine kraftvolle Hymne über die Bedeutung von Geld und die Mühen, es zu verdienen. Der Song ist eine Mischung aus Rap und R&B und wird sicher ein Hit. Der Song handelt von der Bedeutung des Geldes und den Kämpfen, es zu verdienen. Die Texte sind voller kraftvoller Bilder und Metaphern, und der Beat ist eingängig und optimistisch. Der Refrain ist besonders kraftvoll, wenn LISA „Money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, money, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, m Oney, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld , Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld , Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld , Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld , Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld , Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld , Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld Y, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Mon Ey, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, mo Ney, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, m Oney, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld, Geld

Weiterlesen